Schönes Zuhause: Dekorative Platzsets

Hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt: Platzsets sind sehr dekorativ und in allen möglichen Farben und Formen schnell und einfach selbst genäht.

 


Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie mit der Hohlsaum-Nadel von SCHMETZ besondere Effekte erzielen können. Obwohl sich die Nadel optisch durch zwei "Flügel" von Standardnadeln unterscheidet, ist sie im Gebrauch genauso einfach. Für die Hohlsaum-Nadel eignen sich vor allem lose gewebte Stoffe wie beispielsweise Leinen.

Unsere Empfehlung für die Herstellung eines Platzsets:

 
 

Die Stoffkanten säumen

Schöne Stoffkanten erhalten Sie durch das Einschlagen, Umschlagen und Festnähen der Seiten mit der Universal-Nadel in der Nadeldicke NM 80. Wenn Sie die Kanten vor dem Nähen glattbügeln, sind perfekte Säume fast schon garantiert. Die Ecken können Sie als Briefecke verarbeiten, sodass die Saumnaht an den Ecken nicht sichtbar ist.

 
 
 

Zierstiche hinzufügen

Mit der Hohlsaum-Nadel haben Sie die Möglichkeit, Ihren Platzsets besondere Effekte zu verleihen. Durch ihre "Flügel" verdrängt die Naht das Gewebe und erzeugt so den Hohlsaumeffekt. Dabei wird das Gewebe nicht beschädigt, sondern nur beiseitegeschoben. Spezielle Zierstiche an der Nähmaschine, die mehrfach in das gleiche Stichloch einstechen, unterstützen diesen Effekt. Hier gibt es je nach Nähmaschine unterschiedliche Stichvarianten. In unserem Nahtbeispiel bewegt sich die Hohlsaum-Nadel mehrfach vor und zurück, wodurch die Löcher größer erscheinen. Eine seitliche Bewegung bildet den Übergang zum Saum.

 
 
 
Scroll to top